Ökologische Erziehung an Waldorfschulen – Kinderzeit

An Waldorfschulen nimmt die ökologische Erziehung einen wichtigen Stellenwert ein. Salat ernten, Schafe pflegen, Waben entdecken oder Unkraut jäten...so vielfältig sind die Aufgaben im Gartenbauunterricht, der im fünften oder sechsten Schuljahr beginnt. Theoretisch und praktisch werden die Qualitäten der vier klassischen Elemente "Erde, Wasser, Luft und Wärme" sowie die Grundlagen der Ökologie erarbeitet. Die Vielseitigkeit der praktischen gärtnerischen Tätigkeit ermöglicht Querbezüge zu anderen Schulfächern.

Mehr...