Waldorfpädagogik – Kindererziehung.com

Bei der Waldorfpädagogik handelt es sich um eine Form der sogenannten Reformpädagogik, die um 1920 von Rudolf Steiner nach der Grundlage der Anthroposophie entwickelt wurde. Konzipiert hatte er dieses pädagogische Prinzip für eine Stuttgarter Betriebsschule, die von den Kindern der Arbeiter und Angestellten der Waldorf-Astoria-Zigarettenfabrik besucht wurde. Diese existiert übrigens bis heute unter dem Namen Freie Waldorfschule Uhlandshöhe. Nach dem Vorbild dieser Schule entstanden schon rasch auch in anderen Orten Waldorfschulen. Während Schulen mit diesem pädagogischen Konzept zunächst nur in Deutschland gegründet wurden, existieren Waldorfschulen heute weltweit, insgesamt sind es circa 1.040 Waldorfschulen sowie rund 2.000 Waldorfkindergärten in 60 Ländern.

Mehr...