Die Waldorf SV

Der Bundesschülerrat der Freien Waldorfschulen (kurz Waldorf Schülerverwaltung bzw. Waldorf SV) ist die Vertretung der SchülerInnen aller im Bund der Freien Waldorfschulen zusammengeschlossenen Schulen. Die WaldorfSV nimmt diese Aufgabe wahr, da sie die Vertretung der Bedürfnisse, Interessen, Fragen, Wahrnehmungen und Probleme der SchülerInnen als Teil der Entwicklung der Waldorfpädagogik begreift.

Um eine demokratische Vertretung zu gewährleisten, gibt sich die WaldorfSV entsprechende Ordnungen und Strukturen, welche von den SchülerInnen der vertretenen Schulen legitimiert werden und sie ist der Stuttgarter Erklärung des Bundes der Freien Waldorfschulen verpflichtet.

Zweimal jährlich veranstaltet die Waldorf SV eine Bündesschülerratsgagung unter einem philosophischen Überthema für engagierte Schülerinnen und Schüler zwischen 14-20 Jahren. An einem Wochenende wird durch verschiedenste Arbeitsgruppen, Workshops und Impulsvorträge Raum für Begegnung und Gespäche geschaffen und zur Eigeninitiative aufgerufen, um gewonne Anregungen und Ideen in die eigene Schule tragen zu können.

Nähere Informationen sowie die einzelnen AnsprechpartnerInnen des siebenköpfigen Vorstandes finden sich auf der eigenen Internetseite der Waldorf SV.