Hannoversche Kassen

Die Hannoverschen Kassen engagieren sich im Bereich der Altersversorgung an Waldorfschulen und setzen sich dabei auch für eine Bewusstseinsbildung und Kompetenzentwicklung zu Fragen der Altersversorgung in den Einrichtungen und übergeordneten Gremien ein. Bei der Entwicklung von Zukunftskonzepten zu Altersversorgung und solidarischen Hilfen werden stets die Aspekte der sozialen Dreigliederung berücksichtigt.

Die bereits bestehende Zusammenarbeit mit dem Bund der Freien Waldorfschulen im Arbeitskreis Altersversorgung soll noch weiter vertieft werden, indem in den Regionen zusätzlich Vertreter aus den Landesarbeitsgemeinschaften zur kontinuierlichen Zusammenarbeit vor Ort gewonnen werden. Der Solidarfonds Altersversorgung (Broschüre dazu als PDF zum Download) wird sich weiterhin um solidarische Hilfen für ehemalige Mitarbeiter*innen der Waldorfbewegung bemühen, die von Altersarmut bedroht sind. Außerdem soll dieses Thema in die Gründungsberatung des BdFWS integriert werden, um von vornherein dafür zu sensibilisieren und geeignete Formen zu finden.

www.hannoversche-kassen.de